Bibelkino

Beziehungs-Weise: das Leben ist Begegnung

Veranstalter: Initiative Bibelkino Neckarsulm

Eintritt: 5 Euro

OSKAR UND DIE DAME IN ROSA

Donnerstag, 20 Januar um 17.30 und 20 Uhr

1 Std. 45 Min. / Drama
Regie: Eric-Emmanuel Schmitt
Drehbuch: Eric-Emmanuel Schmitt, Eric-Emmanuel Schmitt
Besetzung: Michèle Laroque, Amir Ben Abdelmoumen, Amira Casar

Oskar (Amir Ben Abdelmoumen) ist zehn Jahre alt, schweigsam und todkrank. Erst die Dame in Rosa (Michèle Laroque), eine ehemalige Profi-Wrestlerin, schafft es, den Jungen aus seiner Isolation zu locken. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Freundschaft. Oskars Doktor (Max von Sydow) fördert das Verhältnis mit einem außergewöhnlichen Plan: Die Klinik stellt Rose als tägliche Pizzabotin ein. Die unterbreitet ihrem Schützling derweil einen verspielten Vorschlag: Er muss jeden Tag so viel erleben, wie andere in zehn Jahren, um sein verpasstes Leben aufzuholen. Dazu gehört auch, sich erstmals einem Mädchen zu öffnen. Und tatsächlich, in Peggy Blue (Mathilde Goffart) findet er seine erste große Liebe. Während Oskar rapide älter und weiser wird, durchläuft auch Rose einen bemerkenswerten Wandlungsprozess…

DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE

Donnerstag, 27. Januar um 17.30 und 20 Uhr

1 Std. 38 Min. / Tragikomödie
Regie: André Erkau
Drehbuch: Gernot Gricksch, Gernot Gricksch
Besetzung: Wotan Wilke Möhring, Helen Woigk, Christine Schorn

Völlig überraschend stirbt Mutter Färber bei einem Unfall. Vater Markus (Wotan Wilke Möhring) ist hilflos und seine Durchhalteparolen rauben der 15-jährigen Kim (Helen Woigk) den letzten Nerv. Markus, der ein eigenes Cateringunternehmen leitet, steht völlig neben sich. Um wieder ein wenig Normalität in den Alltag zu bringen, kocht Großmutter Gerlinde (Christine Schorn) für die beiden. Doch Kim hält die ganze Situation nicht aus und brennt mit Alex (Frederick Lau), der die Schule abgebrochen hat, nach Dänemark durch. Sie schwärmt schon lange für den Jungen. Markus folgt Kim an den Ort in Dänemark, an dem die Familie früher ihre Urlaube verbracht hat. Großmutter Gerlinde ist währenddessen an Krebs erkrankt und lügt Markus vor, sie müsse für ein paar Wochen verreisen, um ihren Sohn nicht noch mehr zu belasten. Doch als sie erfährt, dass Kim verschwunden ist, will sie bei der Suche nach ihrer Enkelin behilflich sein. Sie nimmt ihre Pflegerin Paula (Rosalie Thomass) mit nach Dänemark. Auf der Suche nach der Ausreißerin kommen sich Paula und Markus plötzlich näher.

ZWEI TAGE, EINE NACHT

Donnerstag, 3. Februar um 17.30 und 20 Uhr

1 Std. 35 Min. / Drama
Regie: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne
Drehbuch: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne
Besetzung: Marion Cotillard, Fabrizio Rongione, Catherine Salée

Für Sandra (Marion Cotillard) steht ihr Job in einer kleinen Firma auf dem Spiel: Es gab eine Abstimmung, bei der sich die Mitarbeiter entscheiden mussten, ob sie für den Erhalt von Sandras Job auf ihre jährliche Bonuszahlung verzichten oder nicht. Das erste Votum fiel zu Ungunsten der Familienmutter aus, aber die Geschäftsführung erklärt sich bereit, die Abstimmung wiederholen zu lassen. Nun bleibt ihr ein Wochenende Zeit, ihre Kollegen davon zu überzeugen, auf die Prämie von 1000 Euro zu verzichten: Sandra sucht das Gespräch mit jedem einzelnen von ihnen. Die meisten stecken allerdings selbst in einem Dilemma, sind sie doch auf die Zahlung angewiesen, um ihre Mieten zu zahlen und die Kinder zur Schule zu schicken. Wird die junge Frau es mit der Unterstützung ihres Ehemanns Manu (Fabrizio Rongione) noch schaffen, einen Umschwung herbeizuführen und damit ihre Existenz zu sichern?

DER CHOR – STIMMEN DES HERZENS

Donnerstag, 10. Februar um 17.30 und 20 Uhr

1 Std. 43 Min. / Drama
Regie: François Girard
Drehbuch: Ben Ripley
Besetzung: Garrett Wareing, Dustin Hoffman, Kathy Bates

Der Zwölfjährige Stet (Garrett Wareing) hat seine Aggressionen nicht unter Kontrolle und gerät deswegen immer wieder in Schwierigkeiten. Weder seine alkoholkranke Mutter Debbie (Erica Piccininni), noch seine Lehrer kommen an ihn ran. Eines Tages jedoch erkennt seine Schulleiterin Ms. Steel (Debra Winger) das verblüffende Gesangtalent des Jungen und bittet daraufhin Carvelle (Dustin Hoffmann), den Chorleiter der renommierten Musikinternats „National Boychoir“, um ein Vorsingen für den Jungen. Nach dem Unfalltod seiner Mutter wird Stet tatsächlich an der Schule aufgenommen, die Kosten übernimmt sein entfremdeter Vater Gerard (Josh Lucas). Doch auch in der neuen Lehranstalt rebelliert Stet gegen jede Form von Autorität. Keiner kann sich vorstellen, dass der ungestüme Neuling hier bestehen wird. Doch bald lernt Carvelle Sets ungewöhnliches Talent zu schätzen und hilft dem Jungen, es zu entfalten…